Homepage New Products Hot Price Newsletter Links Quickorder Basket 0 €
LP CD DVD  
     
   DEUTSCH        ENGLISH 

MORE OF KERZNER, DAVE:

KERZNER, DAVE: New World Live Blu-Ray
VÖ: 30.09.2016 - lim. Auflage signiert von Dave Kerzner
Format: DVD | BestellNr.: 25204
Preis: € 24,99
KERZNER, DAVE: New World
ab sofort lieferbar
Dave Kerzner ist wahrscheinlich einigen als Gründungsmitglied der Simon Collins-Combo Sound of Contact ein Begriff.
Format: CD | BestellNr.: 19047
Preis: € 15,99
KERZNER, DAVE: Static
ab sofort lieferbar
Die Fertigstellung des zweiten Solo-Albums von Dave Kerzner hat schlussendlich etwas länger gedauert als geplant, doch wie immer hat sich das Warten am Ende gelohnt. Static ist gegenüber New World deutlich progressiver und experimenteller geworden. Stellenweise ist das Teil sogar richtig sperrig und leicht schräg wie in den ersten Minuten des 17-minütigen Epos The Carnival Of Modern Life.
Format: CD | BestellNr.: 24807
Preis: € 15,99
KERZNER, DAVE: New World Live 2CD Deluxe
ab sofort lieferbar - die ersten 100 Exemplare sind von Dave signiert
Die Empfehlung für alle PINK FLOYD-Fans!!! - "Musikalisch agieren Dave Kerzner und seine Mitstreiter perfekt. Kerzner geht vollkommen in seiner Frost-Kino-Synaesthesia-RPWL-Floyd-Genesis der 80er-Sound of Contact-Klangwelt auf… wer schon das Studioalbum mochte, der mag das hier natürlich auch. Getragener, Mid-Tempo-Sympho-Prog mit schönen Gitarren- und Keyboard-Soli."
Reviewauszug: Thomas Kohlruß/BBS
Format: CD | BestellNr.: 22055
Preis: € 19,99

KERZNER, DAVE: NEW WORLD 2CD DELUXE 


VÖ: 06.02.2015
Inkl. Bonus12-Track CD mit unveröffentlichten Songs!
Dave Kerzner ist wahrscheinlich einigen als Gründungsmitglied der Simon Collins-Combo Sound of Contact ein Begriff. Die hat er inzwischen verlassen (Collins jr. Und er sind wohl keine Freunde mehr) und legt mit „New World“ sein Solo-Debüt vor. Das er dafür so einige prominente Mitstreiter gewinnen konnte, ist wohl Kerzners anderem 'Job' geschuldet. Dave Kerzner ist Gründer und Hauptproduzent von Sonic Elements, einer Firma, die sich mit dem professionellen Erstellen von Samples und elektronischen Instrumenten beschäftigt. Und da hat Kerzner schon mit vielen anderen Musikgrößen zusammengearbeitet. Das auf „New World“ eine gewisse Tastendominanz vorherrscht wird niemanden verwundern. Kerzner gibt seinem Stamminstrument ordentlich Raum und brilliert mit orchestralen Flächen, aggressiven Tasten-Riffs, lyrischen Piano-Läufen und ausladenden Soli. Selten hat man soviele selbstbewusste Synthie-Leads auf einem Album versammelt gehört. Das Kerzner darüberhinaus noch ein guter Sänger mit einer sehr angenehmen Stimme ist rundet das Ganze ab. So entfalten sich so einige hochmelodische Songs, die irgendwo zwischen modernem, verspielten Rock, Neoprog, New Artrock-Passagen und Pop-Appeal pendeln. Auch ein paar sanfte Alternative-Spritzer fehlen nicht. Das hier nicht alles in schönem Wohlklang erstickt, dafür sorgen auch Kerzners formidable Mitmusiker, allen voran Nick D’Virgilio, der mit gewohnt virtuos-druckvollem Spiel die Songs ordentlich befeuert und vorantreibt. Aber auch Steve Hackett und Francis Dunnery steuern charakterische Gitarrensoli bei, die der Tastenmacht ordentlich Kontra geben. Dazu so kuriose Einlagen, wie die von Keith Emerson, der keinen echten Moog spielt, sondern eben einen virtuellen von Kerzners Firma. Moderner, lebendiger, melodienseliger, frischer, kraftvoller Prog bestimmt „New World“. Anklänge an die Genesis der 80er Jahre sind hier ebenso zu vernehmen, wie natürlich an stilistisch ähnliche Formationen wie Frost, Kino oder Synaesthesia. Kerzner macht auch vor ordentlich Bombast und ja, auch mal Kitsch, nicht halt, bekommt aber eigentlich immer wieder die Kurve (außer im Titeltrack „New World“, der der einzige Ausfall hier ist). Für die Avantgarde-Fans gibt es hier natürlich nichts zu holen, aber wer einer guten Melodie nicht abhold ist und eben auch mal etwas sinfonischen Bombast abkann, der wird hier sehr gut unterhalten. Und den nötigen Schmackes, vulgo „Eier“, hat das Album auch. Und für den geneigten Proghead: Ein Konzeptalbum ist's auch noch, welches die Geschichte eines in der Zukunft Gestrandeten erzählt, der sich mühselig wieder nach Hause kämpft.


„New World“ wurde zunächst 2014 als digitales Album veröffentlicht (und kostet natürlich was). Inzwischen gibt es neben der Ein-CD-Version noch eine „Deluxe Edition“ genannte Ausgabe auf zwei CDs. Die unterschiedlichen Tracklisten kann man oben im Statistik-Teil nachvollziehen, auch ist das Cover der „Deluxe Edition“ farblich dunkler, rötlicher gestaltet.

Die „Deluxe Edition“ verhält sich in etwa wie der 'Director's Cut' eines Films. Kerzner fügt eine knappe Stunde zusätzliches Songmaterial hinzu, welches teilweise aus atmosphärischen, synthie-schwangeren Überleitungen besteht, zum großen Teil aber komplett eigenständige, ergänzende Songs darstellt. Musikalisch bewegen sich die Ergänzungen, die Kerzner eben nicht einfach hinten anhängt, sondern mitten ins Album platziert, natürlich im gleichen Stil wie der Rest. Sie erzählen eben einfach Teile der Geschichte, die in der 'eingedampften' Version nicht vorkommen. Dadurch verändert sich auch die Dramaturgie des Albums. Zudem sind auch die Songs vom Original teilweise etwas länger ausgeführt und mit zusätzlichen musikalischen Teilen versehen. So liegt die definitive Ausgabe von „New World“ für den Fan und Genießer natürlich mit der Doppel-CD-Ausgabe vor.
(T. Kohlruss/BBS )

Format: CD | BestellNr.:19048 | Preis: € 19,99  



   Copyright © 2003-2005 by OxygenMedia, Just For Kicks Music.
    All rights reserved.


   Just For Kicks Music, Forsthof Julianka, 25524 Heiligenstedten, Germany
   Tel.: 0 48 21 / 4 03 00 - 0, Fax: 0 48 21 / 4 03 00 - 19
   Email: info@justforkicks.de

   Bitte beachte unsere AGB