Homepage New Products Hot Price Newsletter Links Quickorder Basket 0 €
LP CD DVD  
     
   DEUTSCH        ENGLISH 

MORE OF MAGENTA:

MAGENTA: Live At Real World 2CD+DVD Ltd. Edt.
Format: CD | BestellNr.: 11402
Preis: € 19,99
MAGENTA: Chameleon
Zehn Jahre nach dem Debüt beweisen sich MAGENTA als feste und eigenständige Größe im (Neo)-Progressive-Rock. Wobei die Betonung tatsächlich auf „Rock“ liegt. „Chameleon“ kann es lyrisch, aber auch (moderat) heftig; selbst das Flirten mit beschwingter Pop-Seligkeit gelingt („Red“). Punktuell wird sogar vor Vocoder-Einsatz nicht Halt gemacht (im vorzüglichen „Guernica“), und das, obwohl Christina Booth‘ Stimme pur genossen über Zweifel erhaben ist. RENAISSANCE haben mit der “The Mystic And The Muse“-EP zaghaft zu alter Größe aufgeschlossen. Doch MAGENTA sind die innovativeren Nachlassverwalter. (Jochen König/musikreviews.de - 11/15 Punkten)
Format: CD | BestellNr.: 12904
Preis: € 15,99
MAGENTA: Revolutions Do-CD
Format: CD | BestellNr.: 2689
Preis: € 18,99
MAGENTA: Live At The Point 2 CD
VÖ: 26.09.08 Magenta are delighted to announce the release of their new Double Live CD Live at the Point" .It is available to pre order now, with a general release date of 10th October . The album features over 100 minutes of live music recorded at their amazing performance at the Point in Cardiff in November 2007. All but two of the tracks performed have never been on a Magenta live album before. The album includes an extended selection from Home, the rarely performed Sloth and the recent show-stopping arrangement of The Warning from Revolutions, making this an essential purchase for all Magenta fans.
Format: CD | BestellNr.: 8453
Preis: € 17,99
MAGENTA: Seven Special Edition CD+DVD-A
VÖ: 14.8.2009 ( Limited Edition of 2000 copies) CD+DVD-A
Format: CD | BestellNr.: 9755
Preis: € 16,99
MAGENTA: Home 2CD
VÖ: 30.4.2010 Ursprünglich erschien das Album "Home" mit einer BonusCD und in anderer Songreihenfolge. Da das Thema dadurch nicht chronologisch korrekt erzählt wurde, entschloß sich die Band das Album jetzt neu als 2CD zu veröffentlichen und dabei die thematisch passende Songreihenfolge zu wählen. Diese 2CD hat eine Spielzeit von über 100 Minuten!
Format: CD | BestellNr.: 10765
Preis: € 17,99
MAGENTA: Metamorphosis Special Edition CD+DVD
Deluxe-Edition des Magenta Klassikers 'Metamorphosis' - Die CD beinhaltet das original Album plus 5 Bonustracks, darunter Neuaufnahmen der Originalsongs. Die DVD entält das Originalalbum in 5.1 Surround-Sound, plus über 2 Stunden 'making of' Features und Interviews. Desweiteren 3 Promovideos, u.a. das brandneue 'The War Bride’s Prayer'.
Format: CD | BestellNr.: 15995
Preis: € 17,99
MAGENTA: The Twenty Seven Club CD+DVD
ab sofort lieferbar
Endlich ist das neue Studioalbum der britischen Prog-Band Magenta erschienen. Auf ihrem 6. Album sind 6 Rock-Epen enthalten, die sich thematisch mit dem "27-Club" beschäftigen, also jenem illustren "Club", dem die in diesem Alter verstorbenen Musiker angehören (u.a. Hendrix, Cobain, Joplin). Ein interessantes Sujet also, das musikalisch wieder einmal erstklassig umgesetzt wurde. Die limitierte Erstauflage enthält neben der CD noch eine Bonus-DVD, die das komplette Album im 5.1 Surround Mix enthält. Ferner gibt es noch eine 107-minütige Dokumentation zum Making Of des Albums, sowie einen Promo Videoclip zum Song “The Lizard King“.
Format: CD | BestellNr.: 16328
Preis: € 17,99
MAGENTA: We Are Legend LP
ab sofort lieferbar
Single 180g vinyl album with a pic/lyric insert, lined inner sleeve.
Format: LP | BestellNr.: 23837
Preis: € 24,99
MAGENTA: The Complete Singles 2CD
So oder so werden Freunde von MAGENTA - und besonders der Sängerin - wieder viel Freude an dieser Zusammenstellung haben, die im Grunde keine Zusammenstellung, sondern eine Aufarbeitung älterer Songs und einiger Coverversionen ist!
(T. Koß/musikreviews.de)
Format: CD | BestellNr.: 19977
Preis: € 15,99
MAGENTA: The Twenty Seven Club 2LP
VÖ: 07.09.2013
Format: LP | BestellNr.: 24229
Preis: € 29,99
MAGENTA: Chaos From The Stage DVD+CD
ab sofort lieferbar
Mit dieser Live-DVD bzw. der CD wird genau das geboten, was Freunde gradlinigen Neoprogs achten und lieben. Die im November 2015 in Leamington Spa live aufgenommenen Titel bieten einen Querschnitt der Studioalben „The Twenty Seven Club“, „Metamorphosis“ und „Chameleon“, dazu einige Klassiker von „Seven“ sowie „Home“. Weil Magenta in unseren Landen eher seltene Gäste sind, bleibt dem Fan nur der Griff zur DVD- oder Blu-ray-Konserve.
Format: DVD | BestellNr.: 22980
Preis: € 17,99

MAGENTA: WE ARE LEGEND CD/DVD 


VÖ: 28.04.2017
Vor 40 Jahren erschien mit ´Animals´ eines der besten PINK FLOYD-Werke ihrer Geschichte. Neben dem fliegenden Schwein fällt auf dem Coverartwork des Albums sofort die aus dem Schornstein qualmende Fabrik ins Auge. Bei der Fabrik handelt es sich um das Kohlekraftwerk Battersea Power Station. Auf dem Backcover und der weiteren Illustrierung des siebten Werkes von MAGENTA blickt der Betrachter auf genau dasselbe Industriegebäude. Sicherlich kein Zufall. Dennoch mutiert die Band auf ihrem neuesten Werk, obwohl es nach Keyboarder/Gitarrist Robert Reed neue Wege beschreiten sollte, nicht zu einer PINK FLOYD-Gedächtniskapelle.

Obgleich ´We Are Legend´ kein Konzeptalbum ist, schließt es formal an die großen 70s-Progwerke an. Drei unterschiedliche Herangehensweisen und Songs, ein 26-Minuten-Epic auf der A- Seite und zwei weitere zehn- und elf-minütige Longtracks auf der B-Seite, erzählen einzelne, für sich stehende Geschichten.
´Trojan´ setzt die Legende des Trojanischen Pferds futuristisch mit Riesenrobotern, die aus dem Meer heraufsteigen, um, ´Colours´ erzählt über das Leben von Vincent Van Gough, während ´Legend´ eine Vampir-Geschichte ist.
Einerseits scheinen MAGENTA durchaus, mit einem Mix aus elektronischen sowie akustischen Gitarren und Synthesizer-Begleitungen, wie vor einigen Jahren PENDRAGON die Moderne einzuläuten, allerdings wirken die Songs in ihrer Ausführung zugleich wie ein Blick hin zu den Anfangstagen der Band. Aus der Ferne dürfen nämlich Anklänge aus der Richtung von Steve Hackett und Rick Wakeman ausgemacht werden.
Die modernen Synthesizer-Einsprengsel lassen sich in ´Trojan´ und ´Legend´ nicht verheimlichen. Und ein leichtes Blues-Feeling zieht gelegentlich in ´Trojan´ und ´Colours´ ein, blicken letztlich bei den Gitarrenläufen tatsächlich noch PINK FLOYD aus dem mittlerweile in der Einöde stehenden Kohlekraftwerk heraus.

Frontlady Christina Booth kann sich heuer mit exaltierten Gesangsvorträgen in das Herz des Hörers singen. Denn die nie nach den üblichen Mustern ablaufende Musik von MAGENTA lebt einerseits von konsequent interessant und abwechslungsreich dargebotenen Songs und andererseits einer Sängerin, die den ihr zugespielten Ball aufnimmt und mit wogendem Gesang für Begeisterungsstürme sowie Szenenapplaus sorgen muss. Für Applaus sollte ´We Are Legend´ sorgen.
Review: Mic hael Haifl/streetclip.tv – 8/10 Punkten

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

ROBERT REED ist unermüdlich und diesmal schreitet er – nicht solistisch auf OLDFIELD-Pfaden – sondern mit seiner Band MAGENTA, inklusive der frisch zur besten Sängerin der CRS Awards gekürten CHRISTINA BOOTH, ähnlich wie im fast gleichlautenden 2008er-Hollywood-Schinken mit WILL SMITH dem Weltuntergang entgegen.
Doch wer hätte gedacht, dass der so schön, wenn auch bedrückend und bedrohlich, klingen kann?

„We Are Legend“ überrascht nicht nur dadurch, dass es als Audio-Version – wie bei Rob Reed gewohnt – ausgezeichnet produziert ist, sondern zugleich dem Album eine picke-packe-volle DVD beiliegt, die jeden Klangfetischisten sowie Info- und Alles-Sammler in pure Begeisterung versetzen wird. Denn neben den dolbydigitalen 5.1 und DTS-Mixen des kompletten Albums enthält sie ein sehr informatives, 22 Minuten langes, (leider ohne Untertitel) Interview mit Reed sowie jede Menge (Promo- und Demo-)Videos und mehrere akustische Aufnahmen älterer MAGENTA-Songs.

Wenn wir uns diesmal mit MAGENTA also auf die Reise nicht in Richtung Sonnen-, sondern gleich Weltuntergang begeben, dann begleiten uns dabei atmosphärisch sowie instrumental unüberhörbar PINK FLOYD, YES, GENESIS und MARILLION zu ihren „Misplaced Childhood“-Zeiten. Über allem steht natürlich als Alleinstellungsmerkmal und deutlicher Gegensatz zu benannten, von männlichen Sängern dominierten, Bands der Gesang von CHRISTINA BOOTH, die immer wieder gerne, völlig zurecht, mit ANNIE HASLAM von RENAISSANCE verglichen wird.

Aber auch das hervorragende, hochglanzgestaltete Cover stellt bereits, wie ROBERT REED im DVD-Interview zu den Hintergründen des Albums verrät, einen deutlichen Bezug zu den Klangwelten der frühen GENESIS her. Bei genauerem Betrachten verwundert nämlich, dass auf dem Weltuntergangs-Szenario nicht – wie es zu erwarten wäre – hungrig-aggressive Wölfe auftauchen, sondern Füchse. Die Inspiration dazu verbirgt sich hinter der Fuchs-Maske, die PETER GABRIEL bei den GENESIS-Konzerten in den Siebzigern trug.
Wenn dann wer ein wenig weiter sucht, so wird er außerdem ein weiteres Mal unübersehbar eine gestalterische Parallele, diesmal zu PINK FLOYDs "Animals"-Cover, entdecken!
Dass sich solche Inspirationen natürlich auch musikalisch auf das Album übertragen, ist fast schon logisch. Und genau diese Logik darf der Hörer von „We Are Legend“ in dem Breitwandsounds von MAGENTA ausgiebig genießen.

Auch bei den Texten gab es klare Anregungen – die ungewöhnlichste wohl auf dem episch-symphonischen, mit so einigen floydianischen „Echoes“-und-“Time“-Bezügen bestückten 25minutigen „Trojan“. Lyriker STEVE REED bezieht sich hierbei auf ein japanisches Manga, das am Ende zu dem weltzerstörerischen Text führte: „Never looking back, destiny all around / Fate at last come / Fight at last won / History begins.“

Es ist wirklich eine wahre Freude, mit solchen Klängen dem Untergang entgegenzugehen. Und sich vielleicht doch ein wenig den Kopf darüber zu zerbrechen, wie lange es wohl noch dauern wird, bis wir in der Vision der „neuen Welt“ angekommen sind, die uns MAGENTA mit eindringlichen, deutlich den Siebzigern huldigendem Prog und tiefgreifenden, fast real erscheinenden Texten aufzeigen.

Auch die beiden Elfminüter „Colours“ und „Legend“ passen sich atmosphärisch genau dem zentralen Longtrack an, auch wenn sie sich konzeptionell nicht daran orientieren. Das bedrückende „Colours“, in dem anscheinend ein Elternteil sein Kind darum bittet, es von seinen Leiden zu befreien und ihm so die letzte Liebe zu beweisen: „Holding your hand and I‘m waiting to die / Save me, love me / Gun in your hand and I‘m waiting to die / Sky bright, sun shine / Field like the sea, I‘m wanting the end.“

„Legend“ wartet dann sogar mit ein paar KING CRIMSON-Referenzen auf und ist der rockigste und komplexeste Song des Albums geworden, der uns gleich noch einmal mit diesen dynamisch-bombastischen Strukturen, die immer wieder durch fragile Piano-Passagen und zärtlichen Gesang durchbrochen werden, darauf hinweist, dass es 5-vor-12 ist und wir irgendwann doch langsam aufwachen und uns bewusst machen sollten: „Got to keep moving and changing / Holding the world in my hand“.

Nach so viel Tiefgang und Retro-Klang, aber auch umwerfend modernen Ideen, komplexen Kompositionen und kristallklarem Sound bleibt im Grunde nur ein zusammenfassendes FAZIT übrig:
Da ist den walisischen Retro- und Neo-Proggern MAGENTA doch tatsächlich mit „We Are Legend“ das beste Album ihrer gesamten 18jährigen Ära gelungen. Ein „volljähriges“, kleines Meisterwerk.

Thoralf Koß/musikreviews.de - 13/15 Punkten

Format: CD | BestellNr.:23784 | Preis: € 17,99  



   Copyright © 2003-2005 by OxygenMedia, Just For Kicks Music.
    All rights reserved.


   Just For Kicks Music, Forsthof Julianka, 25524 Heiligenstedten, Germany
   Tel.: 0 48 21 / 4 03 00 - 0, Fax: 0 48 21 / 4 03 00 - 19
   Email: info@justforkicks.de

   Bitte beachte unsere AGB